100 Mitglieder sind das Ziel

Hallo lieber Verein.
Von der letzten MGV weiß ich, dass wir 45 Mitglieder haben und dass unsere jährlichen Fixkosten etwa 6000 € betragen. Es gab eine sehr ausführlich Diskussion, was passiert, wenn wir die Gemeinnützigkeit verlören. Dann könnten wir nämlich keine Spendenbescheinigungen mehr ausstellen.

Dieses Damoklesschwert lastet imemr auf dem Vorstand und macht die Sache unangenehm. Wir suchen ja noch immer einen neuen Vorstand !

Mein Vorschlag wäre, dass wir versuchen, neue zahlende Mitglieder zu finden, die dann auch wissen, dass es vielleicht keine Spendenbescheinigung geben kann. Wenn wir die 100 schaffen, hätten wir dann auch ohne ( Groß-) Spenden genug Geld für den laufenden Betrieb. Im Prinzip müsste jedes Mitglied ein Neues werben, dann wären die 100 schon erreicht! Ich habe das gestern gleich erledigt und Dieter Strassner als neues Mitglied geworben.
Was haltet Ihr von der Idee?

2 Like

Ich habe auf dem Mitgliederformular gesehen, dass man die Aufnahmeanträge in die Fichtenstraße 75 nach Weinheim schicken soll, also Leas Adresse. Ist das noch sinnvoll?. Sollen wir das nicht lieber direkt zum Schatzmeister schicken? Wer war das nochmal ? Wie ist seine Adresse?. Oder muss es erst bei Leah aufschlagen, damit sie das irgendwo einträgt??

Kassenwart bin ich, aber wir sind im Moment noch in der Umstellungsphase.

Dass heißt also, dass es im Moment sinnvoll und richtig ist, die Anmeldungen zu Leah zu schicken?

1 Like