Alle Knoten im Unterkunft Berg in Bürstadt offline


#21

Vielleicht kann ja unser Sponsor nach Heddesheim kommen und den Offloader abholen. Der hatte sich ja bereit erklärt die kosten zu übernehmen


#22

Ja das ist etwas weit weg. Ich habe gerade einen für 12,50€ bestellt, da der aber erst Mitte nächster Woche kommt würde ich meinen “alten” für 20 € abgeben. Also Futro+USB Ethernet Adapter. Das ist denke ich fair. Oder?

Dann kann ich den morgen einbauen und alles checken und dann sollte es ja hoffentlich wieder laufen. Dann haben wir eine schnelle Lösung.


#23

Genau gute Idee , denke daran das du deine Alten Offloader eventuell Umconfigurien musst. Dies ist nur per SSH oder direkt Zugriff mit einem Monitor möglich. Damit er in das Webinterface bootet. Je nachdem muss du diesen dann Einstellen siehe in der Wiki unter Offloader (jenachdem ob die Router mit Freifunk oder Originaler Firmware laufen)


#24

Ja danke, da auf der Karte die 1043er angezeigt werden nehme ich mal an, das die Geräte alle mit der FFRN Firmware geflasht sind.


#25

Dann muss dein Offloader EVENTUELL umgestellt werden.
Falls du Hilfe benötigst kannst du dich gerne bei mir hier im Forum oder per PN melden. Eventuell kann ich dir telefonisch helfen


#26

Davon gehe ich aus. Aktuell habe ich das FFRN Netz auf dem LAN Port. Ich muss also “Mesh on LAN” aktivieren.


#27

Ich sehe die Unterkunft ist immernoch Offline, gibt es Probleme ?


#28

Okay, ich habe einiges probiert.

Die LEDs am Modem sahen eigentlich alle gut aus.

Das hat sich als Falsch herausgestellt. Zum Glück. Jedoch hat das Modem (Cisco EPC3925) keinen DHCP Server. Dementsprechend ist eine manuelle Konfiguration erforderlich. Da ich jedoch keine Unterlagen oder dergleichen hatte war es etwas schwierig. Ich konnte jedoch dann herausfinden, dass das Modem die 192.168.100.1 hat. Ich habe mir dann auf dem Laptop (und später auch auf dem Offloader) eine möglichst nahe IP gegeben und erstmal einen Ping probiert. Das hat funktioniert. Habe ich aber versucht die Modem Konfigurationsseite im Browser aufzurufen kam nur “Empty Response”. Es war aber auch nicht möglich mit entsprechend gesetztem Gateway ins Internet zu gehen.

Naja ich habe dann noch mit demjenigen Telefoniert der das initial eingerichtet hat. Der wusste zwar auch noch das man IP, Subnetzmaske, Gateway und DNS manuell setzen musste. Wusste aber auch nicht mehr was genau. Ich gehe aber eher davon aus, das ich das eigentlich alles richtig konfiguriert hatte. Jedenfalls hat Unitymedia den Anschluss wohl ein Jahr kostenlos bereit gestellt. Anschließend hat Herr Berg (Flüchtlingshilfe) sich bereit erklärt für ein weiteres Jahr die Kosten zu übernehmen. Aber auch nicht länger. Wann dieses um ist, ist unklar. Dementsprechend sollte man erstmal klären wie zukunftsträchtig der Kabelanschluss ist. Es sind mittlerweile aber die Wohnungen auch teilweise privat vermietet. Dementsprechend müssten sich die Bewohner dann vermutlich sinnvollerweise erst darüber einig werden wie das zukünftig bezahlt werden soll.


#29

Also die Cisco-Modems bei Unitymedia funktionieren folgendermaßen:

Sie haben feste IP-Adressen (192.168.100.1), unter der sie immer erreichbar sind. Die öffentliche IPv4-Adresse verteilen sie per DHCP, aber nur genau einmal an die MAC des ersten DHCP-Requests (sie haben ja nur diese eine IPv4-Adresse, die sie verteilen können).

Ich vermute, wenn ihr das Modem ausschaltet, und wieder einschaltet, dann sollte das (einzige!) angeschlossene Gerät per DHCP eine IPv4-Adresse aus dem Internet erhalten.


#30

Wenn der Unitymedia Anschluss noch besteht, dies sollte aufjedenfall Abgeklärt werden! :slight_smile:


#31

rebootet hatte ich, aber es gab trotzdem keine Antwort auf den DHCP Request.


#32

Man müsste da einfach mal mit dem entsprechenden Vertragspartner mit Unitymedia sprechen.
Da es bis vor 11 Tagen noch lief und laut den alten Forumsbeiträgen das nicht im Dezember gemacht wurde, und weiterhin die Online-LED am Router grün leuchtete nehme ich eigentlich an, das ganz aktuell der Vertrag noch laufen dürfte. Wie lange noch ist aber eine andere Frage. Eigentlich läuft der Vertrag jetzt laut meiner Rechnung 2,x Jahre. Wenn 1 Jahr kostenlos war und eins übernommen wurde dann stellt sich die Frage wer das nun bezahlt und wie zukunftsfähig das ist.

Ich bin da jetzt aber eigentlich auch raus, Bürstadt liegt jetzt nicht ganz um die Ecke und ich habe da 2 Stunden rumprobiert. Das müsste schon wirklich sehr konkrete Ansatzpunkte geben, damit ich da nochmal was probiere. Und dauerhaft müsste das eh jemand anderes übernehmen.


#33

Generell aber nochmal als Anmerkung. Die “APs” sehen von ihren Daten jetzt in der Karte (fangen alle mit “BU-GU-” an) aber auch komisch aus. Die haben alle sehr kurze Laufzeiten. Und teilweise eine sehr hohe Systemlast. Alles nicht so richtig überzeugend.


#34

Die Sind doch alle Offline ? oder was meinst du Genau


#35

Ist dort nun ein Offloader vorhanden ? Also hast du deinen Dort gelassen ? Wenn ja wäre der Name des Offloaders und die SSH Daten vorteilhaft. Damit die Nächste Person diesen ggf. Umconfigurien kann.
Gerne kannst du mir diese Zukommen lassen. Ich dokumentiere diese dann


#36

Ja schon, aber die letzten übermittelten Werte sind ja noch sichtbar. Und die sehen nicht so gut aus. Einfach dadurch, das sie vor dem letzten Ausfall nicht sehr lange online waren. Ich habe keinen gesehen, aber derjenige welcher diese eingerichtet hat meinte auch die wären teilweise an den Antennen gerupft worden und so.

Nein, den habe ich wieder mitgenommen und die Bestellung für den anderen erstmal wieder gecancelt. Mir schien es aktuell nicht so sinnvoll bei momentan so unklarer Lage da einen Offloader in den Keller zu stellen. Zumal der Sponsor da ebenfalls kein Geld reinstecken wollte, wenn die Aussichten für die Zukunft so unklar sind. Das muss man halt erstmal klären.