Bammental Waldschwimmbad


#21

Kabel kann ich auftreiben. Aber das Verkabeln ist mir unklar. Kannst du mir eine Skizze schicken?


#22

Bzw. müsste dann nicht die Telekombuchse als erstes mit dem Offloader verbunden werden (über das weiße Adapterkabel) und dann das ausgehende Kabel vom Offloader zum Switch wo die anderen Kabel alle drin sind. Den zusätzlichen Switch beim Offloader bräuchte es wohl eigentlich nicht, da genügend Anschlüsse am ersten Switch sind. Richtig?


#23

Es braucht beide Switche.
Switch mit “Internet” Aufschrift -> Offloader -> Switch mit “Lan” (oder “Mesh”?)-Aufschrift -> Bammental AU + Bammental-UP.

bei Bammental AU + Bammental UP jeweils in die blaue Buchse (WAN) anschließen.

Wird die Verkabelung so klar? Ansonsten versuche ich mich morgen an einer Skizze :)

Die Zettel finde ich übrigens gut. Ist auch eine Kontaktmöglichkeit (Emailadresse / Telefonnummer) drauf?


#24

Ich sehe, Du hast es umgebaut. Sieht soweit gut aus - nur einer der beiden Router im Schwimmbad drin schwächelt (-LI).

Gute Arbeit !


#25

Hi, ich habe nun wie folgt nach eigenem Gustus verkabelt:
Telekom-Anschluss direkt mit Offloader verbunden.
Offloader Ausgang mit Switch (vorne) verbunden.
Alle Router mit diesem Switch verbunden.
Der 2.Switch hinten schien mir unnöttig - den hab ich ganz abgeklemmt. Oder warum braucht es den?IMG_2368


Anbei Bilder von Offloader und Switch.
Den RE Router habe ich ans Netz gehängt, scheint auch zu gehen.
LI (weißer Router) ist über WLAN verbunden - da ist wohl nicht mehr zu machen oder?
Kann man´s so lassen was meinst du?


#26

Sorry wenn ich das sagen muss - aber nein, so kann man das nicht lassen.

Du hast jetzt Ausgang und Eingang vom Offloader an den gleichen Switch gehängt - richtig?

Das ist grundsätzlich ziemlich schlecht. Damit hast Du nämlich auch den Router von der Telekom mit dem internen Netz vom Freifunk verbunden. Der Telekomrouter hat einen DHCP-Router und der DHCP-Router sieht jetzt jeden, der sich mit Freifunk verbindet. Der stört jetzt vermutlich das ganze Netz.

Dazu kommt noch, dass die Broadcasts jetzt wahrscheinlich über den Tunnel rein kommen und dann über diesen Switch wieder raus verbreitet werden.

Dass das überhaupt funktioniert und vermutlich wenig Schaden anrichtet liegt vermutlich daran, dass die Anbindung recht klein ist und dieser Traffic es vermutlich nicht - oder nicht mehr - durch die Leitung schafft. Und eventuell gibt es in der Firewall vom Freifunk Regeln die das Schlimmste verhindern.

Bitte bau das mit den zwei Switchen. Beide Switche werden gebraucht. Ein- und Ausgang vom Offloader dürfen nicht zusammen gelegt werden.

@NurticVibe, @Leah falls es Störungen gibt wisst Ihr Bescheid - ich hoffe es kracht nicht zu sehr.


#27

OffloaderSkizze.pdf (56,6 KB)

Jetzt ist mir allerdings unklar wie ich verkabeln soll. Ich dachte in gleicher Weise wäre im Flüchtlingscamp der Offloader angeschlossen gewesen. Ich habe nun eine Skizze beigefügt, wie im Moment die Verkabelung ist. Vielleicht kannst du die Skizze so abändern, (incl. Switch 2) wie es sein sollte. Danke.


#28

So, jetzt bin ich verwirrt :slight_smile:

Wir haben doch nur zwei Switche dort im Schwimmbad - auf einem steht “Telekom” und auf einem “Mesh” - oder?

Und die Leitung der Telekom geht doch in den Switch mit “Telekom” und von dort in den Offloader und nicht so wie in Deiner Zeichnung direkt von Telekom zum Offloader?


#29

So, ich habe mal versucht das zu zeichnen, wie wir es zu letzt gebaut hatten.

Rechts ist das Netzwerk vom Schwimmbad, in dem irgendwo der Telekom-Router hängt, als auch Kassenraum, wie ich die Pumpenregelung (oder was auch immer das genau war) die führen in dem Switch zusammen, den wir mit “Telekom” beschriftet haben und der auch auf Deinem letzten Bild ist.

An diesen Switch hatten wir den Offloader mit angehängt, dessen Ausgang hat dann zu einem weiteren Switch “Mesh” geführt. An diesem hingen Bammental-Schwimmbad-UP und Bammental-AU. An diesen beiden hingen dann per Wlan je zwei weitere Router - zwei im Schwimmbad und zwei in der Unterkunft.

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann hast Du alle Kabel die da rein gingen an den “Telekom”-Switch gehängt - wir sollten das aber so machen wie in meiner Zeichnung.


#30

Hab´s nun umverkabelt wie folgt.

Am Telekom-Router - mit Etikett “Internet” (nicht “Telekom”)
von mir als Switch1 bezeichnet hängen nun:

  1. Kabel zur Telekombuchse
  2. Kabel zur Pumpe
  3. Kabel zum Off-Loader (WAN USB)
  4. und 5) sind unbelegt (keine weiteren Kabel vorhanden)

Am Off-Loader (LAN) hängt nun Mesh (bzw. Switch2)

An diesem Mesh hängen nun

  1. Verbindung zum Off-Loader (LAN)
  2. Router UP
  3. Router AU
  4. und 5) sind unbelegt

Ist hoffentlich so ok nun?


#31

Für mich hört sich das jetzt richtig an!

Schönen Abend noch!


#32

Yepp, perfect :slight_smile:

Nun bleibt nur noch zu hoffen dass nicht wieder jemand kommt und Kabel zieht/durchtrennt :expressionless:

Zeichnung passe ich dann Montag an, wenn ich wieder im Gechäft bin, dann haben wir auch gleich die Dokumentation erledigt.


#33

Bammental-Schwimmbad-Up ist offline. Das ist der der am Kiosk hängt. Kann wer vor Ort danach schauen?


#34

Und nun ist alles tot dort, seit gestern (Samstag) Nachmittag.


#35

Ich war vorhin am Schwimmbad. Es ist geschlossen, da die Saison ist vorbei ist. Ich hab die FFRN-Map geprüft und alles ist aktiv bis auf den UP-Router. Da jetzt eh kein großer Bedarf ist und das Flüchtlingshaus über AU gut abgedeckt ist hab ich mir für Saisonbeginn Anfang Mai einen Reminder gesetzt und schau dann dass der UP-Router wieder am Laufen ist. Hoffe das ist ok so… VG