Bedeutung der Vorratsdatenspeicherung für Freifunk

Da die Politik mal wieder hervorragende Arbeit leistet unser Freiheitsrechte abzubauen, mache ich mal hier ein Thema auf um dem Thema gleich einen Raum zu geben. Da wir in Zukunft vermutlich auch vermehrt auf die Frage angesprochen werden, wie das denn jetzt mit Freifunk und der VDS ist, werde ich hier bald eine entsprechende Analyse veröffentlichen. Da das aber ziemlich viel und komplizierter rechtlicher Quatsch ist, wird es noch etwas dauern bis ich damit fertig bin.

Was schon mal gesagt sei. Wir werden deswegen weder mit Freifunk aufhören, noch anfangen Daten von den Nutzern in unserem Netz zu erheben. Freifunk war da schon immer kreativ und wir finden auch hier eine Lösung um drum rum zu kommen. Zumindest bis Karlsruhe das Ganze wieder abschafft.
Was wir aber erkennen müssen ist, dass es in der Politik fortwährend das Bestreben gibt, eine anonyme, freie, unzensierte und unbeobachtete Kommunikation im Netz zu verhindern. Argumentiert wird dabei mit den verrücktesten Argumenten, die meistens sogar nachweislich falsch sind.
Daher müssen wir als Freifunkerinnen und Freifunker mehr denn je dafür kämpfen, dass dieser Traum nicht untergeht. Klärt also eure Verwandten, Freunde und Bekannten, aber auch jedem Anderen darüber auf, welche Gefahr von der zunehmenden Überwachung ausgeht.

1 Like

Mich würde mal ein Zwischenstand interessieren. Gibt es da schon was? RL und andere warten ja offenbar nach wie vor auf Antwort der Bundesnetzagentur. (https://forum.freifunk.net/t/vorratsdatenspeicherung-abschaltung-ffrl-exit/13736/131)

Unsere Position ist wie folgt: Umsetzen werden wir das definitiv nicht. Aktuell ist es auch fraglich ob wir überhaupt von dem Gesetz betroffen sind. Das ist alles noch sehr unklar. Also erstmal abwarten und nichts tun und gucken ob dann evl. Post kommt. Dann kann man noch immer gucken wie wir das Problem umgehen.

1 Like