Flüchtlingsunterkunft wird geschlossen: Tiergartenstraße Heppenheim


#1

Hallo zusammen,

ende März wird die o.g. Unterkunft geschlossen.
Die dortige Hardware kann abgebaut werden.
Die Westerwaldstraße bleibt erhalten und soll auch weiterhin mit Internet versorgt werden.
Hier halte ich weiter auf dem laufenden, da die Problematik mit dem Anschluss noch nicht abschließend geklärt ist.

Viele Grüße
Christoph


#2

Hallo Christoph,
Danke für die Information…

Wer kümmert sich um den Abbau?

Befürchte an den Schornstein und die Richtfunkanlage kommen wir nicht ohne die Bergwacht?

Hier sind mal noch die anderen Threads, die mit dem Aufbau zu tun gehabt haben



#3

Lukas warst Du damals dabei bei der Inbetriebnahme? Ich kenne das Objekt nicht aber meist dauert Abbauen ja nicht solange (bis auf die Richtfunkanlage). Ich könnte da mithelfen das abzubauen und die Sachen einzulagern. Allerdings bin ich mir nicht sicher wie die Westerwaldstr. mit der Tiergartenstr. verbunden ist. Das sieht so aus, als wäre der Offloader für Tiergartenstr. & Westerwaldstr. in der TIergartenstr.?


#4

Ich war nicht dabei - kann aber beim Abbau helfen, wenn es nicht noch diese Woche passieren soll.


#5

Dieser Aufbau ist ein ziemliches Durcheinander, also Vorsicht. Aufgebaut wurde das alles damals von Marcus, der aber ja aus verschiedenen Gründen nicht mehr bei FFRN dabei ist. Zuletzt hatte sich @NurticVibe drum gekümmert, es wäre also nicht schlecht auf seine Rückmeldung zu warten was zu beachten ist, insbesondere wenn die Westerwaldstraße weiter betrieben werden soll. Aber cool das ihr schon mal beim Abbauen dabei seid :)


#6

Ich rufe Christoph am Montag mal an und frage wie lange es noch Zeit hat.


#7

Kurze Zusammenfassung der Situation:
APs gehören anscheinend zum Teil dem FFRN, zum Großteil aber der FHHP.
Die Speedports. die Offloader, der kleine 8-Port Switch und ein Teil der Richtfunkanlage muss stehen bleiben, um die Westerwaldstraße weiter zu versorgen. Hier muss ein Weg gefunden werden beide Internetanschlüsse an die Westerwaldstraße durchzureichen sowie das Load-Balancing zu bauen.
Es sollte geklärt werden wie lange die Westerwaldstraße noch bestehen bleibt, um den Aufwand dementsprechend zu skalieren.


#8

@Christoph war am Montag leider nicht erreichbar.
@NurticVibe das hört sich jetzt doch sehr kompliziert an.


#9

Hallo,
ich habe mit Christoph gesprochen. Die Tiergartenstr. muss definitiv komplett abgebaut werden. Ich nehme Kontakt auf mit der FHHP wegen deren Geräten. Ausserdem müssen wir die Geräten an dem Turm abbauen. Ich nehme mal Kontakt auf mit der Bergwacht. Die Westerwaldstr. müsste über einen eigenen Anschluss mit Internet versorgt werden. Da ist der Christoph derzeit dran.


#10

Hallo,
ich wollte eigentlich morgen die Geräte in der Tiergartenstr. abbauen. Das Problem ist, dass damit die Westerwaldstr. ausfallen würde. Der Anschluss in der TIergartenstr. wird am 29.03. abgeschaltet. Hat jemand von euch danach die Möglichkeit zeitnah die Geräte im Gebäude abzubauen? Dazu zählen Offlloader, Switches und Netzteile für die Richtfunkantennen. Alles andere baue ich vorher ab. Ich bin leider erst Mitte April wieder da. Die Geräte am Turm werden separat abgebaut. Das wird ebenfalls Mitte April stattfinden und ich kümmer mich darum.


#11

Hallo zusammen,
am 29.03 wird die Tiergartenstraße abgeschaltet und zum Glück auch gleichzeitig der neue Anschluss in der Westerwaldstraße aufgeschaltet.
Hätte jemand vielleicht Zeit, diesen Anschluss dann mit Freifunk in Betrieb zu nehmen? Ich selbst bin erst wieder ab dem 04.04 verfügbar.
Grüße
Christoph


#12

Kurz zur technischen Umsetzung:
Nehmt einen der Offloader aus der Tiergartenstrasse mit in die Westerwaldstrasse und ersetzt mit diesem die Richtfunkstrecke. Das heißt dort müsste auch der Internetanschluss anliegen.
Ich persönlich bin leider nicht verfügbar.
@Christoph weißt du schon wie lange die Westerwaldstrasse noch bewohnt sein wird?


#13

Heute wurden die Nanobeams und CPE210 von der Bergwacht abgebaut. Damit sind keine Geräte vom Freifunk mehr in der Tiergartenstr. installiert.