Freifunk für Flüchtlingsfamilie in Siedelsbrunn (gem. Wald-Michelbach)


#1

Hallo und schöne Grüße aus Siedelsbrunn. Als Neuling hoffe ich, hier die richtige Kategorie gefunden zuhaben. Ich würde mich sehr über eine helfende Hand freuen, um einen neuen Freifunkrouter hier in Siedelsbrunn einzurichten.
Ich bin Patin für eine 7-köpfige irakische Familie, die sich einen Internetzugang wünscht. Liebenswerterweise hat sich ein Mitbewohner im Haus – zwei Etagen tiefer – bereiterklärt, mit seinem 50MB entega DSL-Leitung zu helfen. (Zur Erklärung: das Haus hat drei Etagen und sechs Wohnungen.)
Ich habe mit jemand vom Verein gestern gesprochen (ich weiß nicht, ob ich seinen Namen hier nennen darf), der mir den Rat gab, den Router TL-WR1043 als Basis zu besorgen. Kein Problem! Für die tatsächliche Einrichtung im Haus bitte ich um etwas Rat und Tat.
Ich gehe bald für einige Tage in den Urlaub, also muss die Hilfe nicht morgen sein :-)
Ich freue mich auf eure Antworten und Hilfe und wünsche einen schönen Abend!


#2

Derjenige war ich 😉
Wie @Gin-Gin schon geschrieben hat, brauchen wir noch jemanden der sich vor Ort ein bisschen kümmert und beim Flashen/aufstellen hilft. 😊


#3

Wenn es keiner machen kann, der näher als ich dran bin (Ladenburg), dann kann ich das übernehmen. Aber ich kann erst ab 5.9. wieder. Ich bin jetzt erst mal 2 Wochen in Urlaub.


#4

Guten Abend und herzlichen Dank für dein Hilfsangebot @bitboy0! Das weiß ich sehr zu schätzen, da Ladenburg nicht gerade um die Ecke ist von hier. Vielleicht gibt es auch jemand, der nicht so weit würde fahren müssen, um zu helfen?
Der Zeitraum ab 5. September passt auch mir, denn wie erwähnt bin ich einige Tage im Urlaub und das Gerät muss ich noch bestellen.
Dazu eine kurze Frage in die Runde: Welches Kabel benötige ich für die Verbindung des TL-Routers mit dem “Spender”-Router? Damit ich das gleich mitbesorgen kann.
Danke noch mal allerseits :D


#5

Das wäre ein normales Ethernet-Kabel und das liegt dem TP-Link-Router sogar bei :)


#6

Ich könnte vorbeifahren. Hübsche Gegend.
von Gaiberg die Hälfte.


#7

@Karsten Ja, wobei ich in der Woche dann noch Urlaub habe und die Entfernung mich nicht umbringt.
Manchmal fahre ich mit dem Rad solche Strecken durch den Odenwald ;)

Also können wir ja noch besprechen.


#8

Hallo ihr lieben Freifunker,

jetzt bin ich zurück aus dem Urlaub und kann mich um das Freifunk-Internet kümmern. Vielen Dank auch für eure Hilfsangebote und Ratschläge!

Ich habe heute den Router (wie oben) bestellt, der diese Woche kommen soll. Es könnte aber sein, dass das eine Gerät nicht ausreicht, um das Signal zwei Etagen höher zu empfangen.

@lukasbisdorf : du hast erzählt, dass es unter Umständen möglich wäre, einen Repeater vom Verein zu leihen, war das richtig? Wenn ja, wo kann ich das Gerät abholen? Ich arbeite in Weinheim, wenn das hilft :-) Ich würde lieber gleich alles für den ersten Versuch zur Hand haben, damit man nicht noch mal kommen müsste.

Ich muss noch mit dem freundlichen Nachbarn einen Termin ausmachen und das Gerät muss ja auch noch geliefert werden; nächste Woche (KW 37 außer den 13.9.) könnte passen. Also, wer mir hier in Siedelsbrunn helfen kann, möge sich bitte bei mir melden.

Vielen Dank an euch allen schon jetzt und einen schönen Spätsommerabend!


#9

Hallo @Gin-Gin
schön, dass du dich um die Unterkunft kümmerst und auch einen freundlichen Nachbar gefunden hast.
Wenn du das Gerät bekommen hast, kann ich Dir gerne am Telefon helfen, das Gerät zu flashen, so dass du es einfach bei dem Nachbarn anschließen kannst.
Derzeit habe ich nur 841 Geräte vorrätig, die ich dir für die Unterkunft geben kann, ich weiß allerdings nicht, ob man nicht immer die gleichen Geräte nehmen sollte.
Irgendwann die nächste Woche bin ich auch mal in Aschbach in der Unterkunft, hier habe ich aber leider noch keinen konkreten Termin.
Melde dich einfach, wenn du noch Hilfe benötigst, gerne auch per PM zum Nummern austausch. Das Flashen kriegen wir auch am Telefon hin.


#10

Hallo @Gin-Gin
wie bereits angeboten kann ich vorbeikommen, Router 1043, 841, alles vorhanden.
und kann sofort in Betrieb gehen wenn der Nachbar bereit ist. Bin in Schönau.


#11

Hallo liebe Freifunker,

vielen Dank für alle eure Unterstützung. @Karsten hatte es einrichten können zu mir zu kommen und hat mir geholfen, einen 1043 sowie einen 850 zu flashen und installieren. Leider hatte der 850 vorort überschnell den Geist aufgegeben, aber wir kriegen das diese Woche noch hin.

Schönen Abend!


#12

Hallo liebe Freifunkgemeinde,

ich möchte ein Update machen über unseren Knoten- und User-Erfahrungen davon hier in Siedelsbrunn. @Karsten hatte uns wunderbar geholfen, alles zu installieren und am Laufen zu halten. Dafür vielen herzlichen Dank!! Meine Flüchtlingsfamilie war glücklich und zufrieden.

Nach der Kündigung ihres eigenen DSL-Anschlusses vor ein paar Monaten klickten sich mehrere andere Flüchtlinge in der Etage zwischen ‘Spenderrouter’ und meiner Familie im DG ins Netz ein. Wäre alles nicht schlimm gewesen, aber deren Benutzungsverhalten nahm so viel Bandbreite ein, dass bei meiner Familie nicht mehr viel ankam, zeitweise gar nichts mehr. Gespräche und Bitten waren leider vergebens, so dass ein andere Weg mit dem ‘Spenderrouter’ gefunden wurde ohne die Möglichkeit, dass sich andere dazwischen einklinken konnten. Die Freifunkgeräte wurden dann vom Netz genommen.

Ich möchte mit diesen ausführlichen Schilderungen niemanden irgendwie verurteilen und bitte darum, dass es keiner andere tut. Diese Erfahrung soll lediglich zeigen, dass der Freifunk eine absolut wunderbare Sache ist, aber das Nutzen und die Freude daran werden betrübt, wenn manche durch ihr Surfverhalten statt fair und zurückhaltend einen übergroßen Stück vom kostenlosen Internetkuchen in Anspruch nehmen.

Ich bedanke mich bei allen für eure Unterstützung und wünsche mir, dass der Freifunk immer größere Beliebtheit erlangt. Ihr seid großartig!


#13

Einfach die via Freifunk zur Verfügung gestellte Bandbreite drosseln?!
Genau für diesen Fall ist die Funktion ja da…

Da kann dir sicher auch jemand hier im Forum helfen, wie das geht oder eben lokal…


#14

Hallo Mitsch,

danke für deine Hilfe aber vielleicht habe ich missverständlich ausgedrückt. Die vom Spender zur Verfügung gestellte Leistung (in diesem Fall 10 Mbs) wurde meistens voll in Anspruch genommen, so dass wenig bis nichts zur Verfügung stand für diejenige, die weiter entfernt vom Router waren (also Dachgeschoss). Der Freifunk, der exzellent funktionierte, wurde also nicht gedrosselt sondern schlicht voll ausgereizt.

Schönen Tag trotz des Regens