Öffentlichkeitsarbeit Großniedesheim


#1

Hallo zusammen,

Ich stehe aktuell im sehr engen Kontakt mit unserem Bürgermeister und der Verbandsgemeinde, welcher die Idee von Freifunk prinzipiell klasse findet und dies befürwortet und unterstützt und unsere Gemeinde zu einem Freifunk Hotspot ausbauen möchte ;).

Die Gemeinde Großniedesheim ist auch bereits Vereinsmitglied bei euch ;). Ich möchte als Botschafter bei uns im Ort agieren und die Leute motivieren mitzumachen!

Wir hatten an Flyer für die Bürger, Infoschreiben für die Gewerbetreibenden und eine Anzeige im Amtsblatt gedacht.

Ich habe bereits einiges Material auf dem Github Portal gefunden. Auch stehen mir weitere Flyer Ideen anderer Community zur Verfügung welche für uns angepasst werden könnten.

Dürfen diese Unterlagen von euch individuell angepasst werden?

Gerne würde ich mich kurzfristig mit jemanden noch pronzipiell über Öffentlichkeitsarbeit hierzu austauschen, am besten telefonisch!

Ich habe bereits kommende Woche am 13.2 einem Teemin beim Bürgermeister…, wäre super wenn das vorher klappen könnte :slight_smile:

Vielen Dank bereits!

Grüße Marcel


#2

Hallo Marticel,

Erstmal Herzlich Willkommen im Forum. :slight_smile:
Bei deinen Fragen bzgl. der Öffentlichkeitsarbeit kann ich dir nicht weiterhelfen.
Aber ich denke hier gibt es genügend die es können !
Wenn es um Planung der Hardware geht helfe ich aber gerne bei Fragen weiter.


#3

Grundsätzlich ja, es wäre aber schön wenn du die neuen Variationen zumindest zur Ansicht mal hier einstellst.


#4

Hallo @Marticel!
Schön, dass du gerne Freifunk bei dir voranbringen möchtest :) Neben Github haben wir auch noch unser Wiki, in dem Textvorlage und Anschreiben abgelegt haben. Beim Anpassen von anderen Freifunk-Vorlagen bitte drauf achten, dass es
a) für die/die ursprünglichen Ersteller*in ok ist, dass wir das anpassen
b) wir, im Gegensatz zu den meisten anderen Communities nicht das magentafarbene Corporate Design, sondern das von Freifunk Mainz entwickelte Design in schwarz verwenden
c) jemand aus dem Forum drüberschaut, zwecks Design, Wording, Inhalt

Auch musst du dich generell nicht alleingelassen fühlen, wenn du einen neuen Flyer, Text, whatever erstellen möchtest, sagst du hier im Forum vorbei und fragst nach, ob jemand Lust hat mitzuhelfen. Wir haben zur Kollaboration u.a. ein Etherpad, bei dem man gemeinsam Texte erarbeiten kann.

Bei Kommunikation mit Gemeinden kommen eigentlich immer die gleichen Fragen:

  • Was kostet es?
  • Wer haftet?
  • Habt ihr wirklich noch keine Anzeige bekommen?

Da lohnt sich ein Blick in unsere FAQs. Generell sollten in der Kommunikation einige Dinge klargestellt werden:

  • Es gibt Freifunk Rhein-Neckar, die lokale Freifunk Community, die in ihrer Freizeit Netze baut und das Wissen darüber weitergibt
  • Es gibt den Förderverein Freifunk Rhein-Neckar e.V., der über Mitgliedsbeiträge die Server mietet, betreibt und Rechtssicherheit gibt.
  • Weder die Community noch der Förderverein verkauft etwas: Freifunk ist frei, wir geben Wissen weiter. Ds heißt: Keine SLAs, nur freiwilliger Support. Wir wollen Menschen helfen sich selbst zu helfen.

Oftmals werden wir als günstiger HotSpot-Dienstleister missverstanden, aber das sind wir nicht. Wenn eine Gemeinde Freifunk machen will, dann helfen wir beim Aufbau der Strukturen. Wir sind aber keine Dienstleister, die dann springen, wenn irgendwo ein Router ausgefallen ist. Wenn die Gemeinde an zentralen Orten ein 24/7 funtktionstüchtiges, super performantes WLAN will, dass am besten noch mit Zugangssperren und Anmeldung funktioniert und am besten noch »WLAN Gemeinde XYZ« heißt, dann sind wir defintiv der flasche Ansprechpartner. Wenn eine Gemeinde allerdings seinen Bürgern und Bewohnern helfen will, sich selbst zu vernetzen um möglichst großflächig allen einen Zugang zum Freifunk zu bieten, grade auch abseits der Shopping Meile und der Marktplätze, und erkennt, was für Chancen das bietet, dann sind wir die Richtigen.

Am 13.2. habe ich zufällig Zeit, was hälst du davon, wenn wir gemeinsam zu deinem Bürgermeister gehen und ihm Freifunk vorstellen? So hast du die Sicherheit, dass du auf alle aufkommenden Fragen eine Antwort hast :) Schick mir doch deine Kontaktdetails per Direktnachricht, dann können wir uns abstimmen, was Uhrzeit und Treffpunkt angeht.

Schöne Grüße,
Cheatha


#5

Guten Morgen leah und cheatha,

vielen Dank für eure Rückmeldung und eure Unterstützung.
Selbstverständlich stelle ich die Details und den finalen Flyer gerne unserer Community zur Verfügung, sodass dieser weiter verwendet werden kann.

Auch die Möglichkeit der Flyeranpassung durch jemanden aus der Community würde ich mich freuen, da ich mich damit überhaupt nicht auskenne.

Es geht um diesen Flyer hier, welcher mir optisch sehr gut gefällt und ich diesen gerne auf unsere Community anpassen bzw. anpassen lassen möchte:

Könnte mir diesen jemanden auf unsere Community anpassen, dieser lässt sich dann bspw. über flyeralarm.de sehr preiswert ausdrucken… Vielen Dank euch!

Zu meinem morgigen Termin haben sich Änderungen ergeben. Es wird ein Vertreter des Ausschusses für Soziales sein, mit welchem ich mich austauschen werde. Diesem ist Freifunk bereits bestens bekannt ;-). Wir werden morgen vorerst kleinere Details besprechen über das weitere Vorgehen etc. Ich denke dies dauert keine 10 Min. Bei einem nächsten Treffen können wir uns gerne abstimmen, sodass wir hier zusammen mit den “Entscheidern” treffen. Es soll auf keinem Fall ein Gemeinde Hotpot Netz sein, sondern den Freifunk Gedanken, ein Netz von Bürger, für Bürger für Straßenzüge, Parks etc. wo nicht so einfach WLAN vorhanden ist ;-).

Es freut mich und grüßt euch
Marcel S.