Serielle Schnittstelle tp-Link 1043 5V oder 3.3V?

Die Frage steht schon oben … ist die Schnittstelle auf den Dingern 5V-TTL oder 3.3V?
Ich werde mir mal ein paar Dongles kaufen in China … kosten ja nur wenige Euro. Aber welche brauche ich?

PL2303 sowie FT232RL haben beides.
Die Router selbst haben 3,3V, müssen aber meist nicht versorgt werden.

1 Like

Es gibt Platinen, bei denen man mit einem Jumper zwischen 3,3V und 5V umschalten kann, nimm auf jeden Fall so eine.

Wobei es meist auch funktioniert und nichts kaputt geht, wenn man es falsch macht (ohne Gewähr!). Im Zweifelsfall immer 3,3V einstellen.

1 Like

AliExpress hat geliefert :)

Jetzt mal die Tage das einbauen… 1043 hat 3,3V?

Nuuuun, also ich habs erst mal an einen 842 angelötet, der grade nicht benutzt wird.
3,3V GND / TX / RX …
115200 8N1
aber da kommt nix. Mal testweise RX / TX getauscht, aber nö…

Also ich fühle mich grade etwas ignoriert.
Ich möchte gerne meine Knoten stabil bekommen oder wenigstens die Fehler so protokolieren, dass das andere verbessern können.
Ich habe mir die Sereillen Adapter besorgt und nach Anleitung angeschlossen.
Der PC erkennt den Adapter und installiert die Treiber.
Es wird ein COM-Port zugewiesen.
Mit Putty öffne ich den Port mit 115200,8N1 und…

… es wird nichts angezeigt.

Grundsätzlich kenne ich RS232 und habe damit schon zu C64-Tagen gearbeitet. Woran kann es liegen?

Was genau wurde wie angelötet? Bitte Foto oder Skizze… Eventuell wissen wir dann mehr…

Grüße

Hast du schon die OpenWRT Wiki Seite bezüglich deines Geräts konsultiert? Bei manchen braucht es bspw einen Pullup Widerstand oder ähnliches.

1 Like

Danke für den Tip… ich schau mal ob der 842 das braucht. Bin bisher nicht drüber gestolpert!

https://wiki.openwrt.org/toh/tp-link/tl-wr842nd#serial

To get the serial connection work reliably, you may have to connect a 10k pullup resistor between the TX and the 3.3V pin (same problem as described in TL-MR3420). For some users the V2.1 models did not need this pullup resistor.

1 Like