Updatesichere VLAN-Konfiguration für Offloader


#1

Ich habe neulich versucht, einen Futro als Offloader aufzusetzen, und hatte dabei einige Probleme mit verschiedene USB-Netzwerkkarten. Da ich Mesh- und Client-LAN brauche, und mit 2 USB-Netzwerkkarten noch mehr Probleme erwarte als mit einer, hätte ich am liebsten 3 VLANs auf der Onboad-NIC (Uplink, Mesh, Client-LAN).

Ich vermute, dass ich das irgendwie manuell hinbekommen würde, aber spätestens beim Update würde es nicht mehr funktionieren oder sogar im LAN oder Freifunk-Netz etwas kaputtmachen, da sich vielleicht Loops bilden oder ähnliches.

Gibt es dafür irgenwelche guten Anleitungen? Oder zumindest für Teile meines gewünschten Setups (z.B, mit nur 2 VLANs)

Update: https://forum.freifunk.net/t/f-a-q-zum-offloader-fujitsu-siemens-futro-s550/8294 Punkt 16 beantwortet schon Teile meiner Fragen. Aber ob das Updatesicher ist, weiß ich auch nicht.


#2

hi,

sollte update sicher sein, da diese einstellungen in die /etc/config/network geschrieben werden. du kannst diese einstellungen auch gleich dort vornehmen.
ich hatte ein ähnliches problem. habe mich aber entschieden den offloader in einer vm (kvm) zu betreiben.
mir persönlich fiel die vlan konfiguration auf einem “normalen” linux leichter.
der offloader vm gebe ich einfach zwei virtuelle interfaces, die auf vlan/bridge interfaces (z.b. br1.16 und br1.13 für vlan 16 (mesh_lan) und vlan 13 (wan)), auf meines kvm servers “zeigen”.
der ap, welcher den offloader nutzt steckt per kabel auch im vlan 16.

ich hoffe das war jetzt nicht zu wirr :-)