Würde gern mitmachen... Was macht Sinn?

ich finde freifunk gut und wohne jetzt in Ladenburg in der Hauptstraße (Altstadt).
Die Wohnung ist im 1.OG und aus den drei Fenstern sehe ich nach rechts bis auf den Marktplatz und links hoch bis zum Ende der Hauptstraße.

Direkt links und rechts ist je eine Gaststätte, eine davon mit einer kleinen Außenfläche. Ab und an sind Veranstaltungen in der Stadt, wo wirklich viele Leute unterwegs sind. In der Regel ist das aber nicht so.

mein Netz ist 150/10 (Kabel) und ich hätte bei eine eigene IP übrig, über die der Router in’s Netz gehen kann.
Die 2,4GHz-Freqzenzen sind völlig dicht, bei 5GHz ist dagegen eigentlich noch alles frei.

Sichtbare Außenantennen sind in der Altstadt unmöglich, also entweder steht der Router innen vor dem Fenster oder die Außenantenne müsste wirklich sehr unauffällig sein und könnte dann vielleicht auf dem Fensterbrett stehen.

Also welche HW wäre zu empfehlen. Was müsste ich an Bandbreite abgeben. Muss ich irgendwie in einen Verein eintreten, damit ich mit der Störerhaftung nix zu tun habe? Keine Lust auf Abmahnungen wegen irgendwelcher Leute, die da Unsinn machen könnten.

Hey @bitboy0 wenn du eine günstige HW suchst zum einsteigen , würde ich dir den TP-Link TL-WR841N empfehlen. Den bekommst du bei Amazon für 15 Euro ,wobei dieser Router nur das 2.4 GHz netz beherrscht. An Bandbreite solltest du im Download mindestens 6000kbits einstellen , den Upload wert weiß ich leider nicht mehr genau. Aber die mindest Werte stehen im Router wenn du die Firmware einrichtest (:. Dem Freifunk Verein musst du nicht beitreten damit du geschützt bist siehe hier :https://www.freifunk-rhein-neckar.de/mitmachen.html dort steht alles wichtige (:

Achja stell den Router ambesten am Fenster Richtung Marktplatz auf, so das er möglichst in die Richtung funkt .

Da dein Anschluss schnell genug ist und der 841er eh nicht so viel wie dein Anschluss hergibt, würde ich die Drossel einfach raus lassen. Das macht das ganze nur sehr sehr langsam, egal auf was man es einstellt.

Wie viel schaft der 841er eigentlich an Bandbreite ?@leah

Maximal 18Mbit/s, realistisch sind bis zu 12Mbit/s wenns gut läuft. Wie gesagt, das kann man da wie bei allen Geräten nicht 100% genau sagen, da es auch sein kann das der Gateway gerade viel last hat etc. etc.

Also es darf gerne etwas mehr als 15 Euro kosten, wenn es dann auch taugt. Wie gesagt: ich würde am liebsten eine der beiden Antennen draußen anbringen und in Richtung Marktplatz schauen lassen… die andere kann ja ohne bestimmte Richtung bleiben. Und ich wäre sehr dafür gleichzeitig 2,4 und 5 GHz zu haben…

Was wäre dann das Gerät der Wahl? Und ich brauche eine möglichst flache Antenne, die ich dann so lackieren muss, dass die auf dem Fachwerk (dunkelbraun) nicht auffällt, Nur wenn man die nicht - ohne explizit danach zu suchen - sehen kann, klappt das. Und die Antenne bräuchte man schon, denn nur damit komme ich weit genug ohne die Störeinflüsse der 1.000.000 anderen Netze Am besten wäre es sicher, es gabe noch einen Knoten an der Ecke zum Marktplatz, aber das wäre dann ja eine ganz andere Sache noch mal.

Bei 5GHz hast du leider das Problem, das die Dämpfung durch Wände und andere Einflüsse dafür sorgt, dass das Signal nicht so weit kommt. Sprich, für Richtfunk ist 5GHz toll, für die Versorgung von Clients ist es eigentlich nur in den eigenen Räumen nutzbar. In deinem Fall wirst du damit nicht bis zum Marktplatz kommen. Zumal du eine externe Zusatzante meistens nur für eine bestimmte Frequenz bekommst.

Daher würde ich dir lieber einen TL-WR1043ND mit “nur” 2,4GHz empfehlen.

So sieht es leider nicht unbedingt aus. Die Antenne verbessert zwar auch die Empfangsleistung, aber trotzdem musst du bedenken das ein Smartphone mit seiner kleinen Antenne auf der Platine, da nicht ohne weiteres zurücksenden kann. Der Knoten am Marktplatz wäre also eine wirklich gute Ergänzung.

Als Antenne könntest du zum Beispiel bei 2,4GHz die TL-ANT2409A in Kombination mit dem 1043er nutzen. Bedenke dann aber das du die Sendeleistung im Expert Mode runterstellen musst da du nicht über 20dBi kommen darfst. Für die genannte Antenne bedeutet das, dass du die Ausgangsleistung des Knotens auf maximal 11dBi stellen darfst.

Ok … das problem mit der Antenne ist noch die unauffällige Befestigung. Das Haus steht unter Denkmalschutz (ist mehr als 500 Jahre alt! ) und da darf keine solche Antenne sichtbar angebracht sein. ich mache da die Tage mal Fotos und poste die hier. Dann kann man sich was überlegen, wie man das versteckt.

Wie gesagt: Das mit dem Knoten in Richtung Marktplatz müsste ich in Ruhe klären. Ich werde erst mal den Knoten hier aufbauen, dann die Antenne, und wenn das alles gut gegangen ist werde ich mir Gedanken über einen weiteren Knoten machen ;)

PS: Den 1043 hab ich jetzt mal bestellt…

2 „Gefällt mir“

Cool, dass du mitmachst! :) Was auch helfen würde: die Nachbarn und die beiden Gaststätten mal ansprechen, ob sie auch mitmachen wollen. An Nachbar hat man es da immer etwas einfacher bei der Überzeugungsarbeit (vorrausgesetzt, man kennt sich schon). Und vielleicht haben die Gststätten ja schon ein WLAN, was sie in dem Fall abschalten können. Würde das 2,4GHz-Band zumindest wieder ein bisschen entlasten! :)

1 „Gefällt mir“

So, der erste Knoten steht.

Standort Hauptstraße 63 (Ladenburg-OHS-001) und reicht bis zur Ecke Photo-Thome (Anfang vom Marktplatz) mit dem Handy.
Und dabei steht der bisher ohne extra Antenne nur innen an der Scheibe.
Der Außenbereich vom Goldenen Stern und backmulde sind also mitversorgt.

5 „Gefällt mir“