Hilfe bei Anschreiben für Nachbarn gesucht

Hallo zusammen,
ich würde gerne ein anschreiben produzieren, dass man sich daheim in kleiner Stückzahl ausdrucken und bei seinen direkten Nachbarn einwerfen kann, Inhalt grob:

  • Schon gesehen? Neues WLAN »freifunk-rhein-neckar.de«
  • Freifunk ist toll, weil
  • Bringt uns als Nachbarn konkret etwas, weil: Ausfallsicherheit, etc.
  • Willst du nicht auch einen Router aufstellen?
  • Die Knotenbetreiber deiner Nachbarschaft erreichst du unter <knotenname>@nodes.ffrn.de

Ihr könnt hier im Pad direkt mithelfen: https://pads.ffrn.de/p/ar9Q7lzs6X

Ich würde zwei Versionen bauen, eine statische als PDF und eine, bei der man mit einem Generator seine Kontaktdaten einfügen und ein neues PDF generieren kann. Aussehen könnte das ungefähr so, dort werden die Daten lokal im Browser generiert. Da das Projekt offen und frei ist, werde ich es einfach forken und anpassen.

Dann kann man bei unbekannten Nachbarn ein generelles Anschreiben einwerfen und bei bekannten Nachbarn ein personalisiertes.

Danke für eure Mithilfe!

PS: Zusammen mit dem Anschreiben macht sich einer unserer Flyer ganz gut, davon haben wir noch ein paar Kilo im RaumZeitLabor bereitliegen.

3 Like

ich habe mal mit einer kleinen Ergänzung und Ausformulierung der Stichpunkte begonnen

1 Like

schön, dass das nicht in vergessenheit geraten ist :) Weitere Helfende Hände sind natürlich gerne gesehen!

Jo, ich hatte vor zwei Tagen mal einen ersten Versuch für den Fließtext unternommen… der kann aber sicher noch geglättet werden - und das Ende bin ich noch schuldig geblieben… ;)

Das Anschreiben sollte ja auch nicht zu lang und kompliziert werden.

1 Like

Das Anschreiben liest sich schon ziemlich gut! Wollt ihr vielleicht nochmal alle drüberschauen und kucken, was man noch besser machen kann? Karma-Bonuspunkte gibt es, wenn ihr es euerer Oma/Eltern/Freunden/Bekannten vorlegt und sie fragt, ob sie sich davon angesprochen fühlen würden einen Knoten aufzustellen. Und wenn nein: Warum nicht.

Danke an alle Helfer!

1 Like

Meine Arbeitskollegen finden den Text gut - ich auch

1 Like

Genereller Kommentar

Es wäre hilfreich, wenn man den Text mit Vereins Briefkopf sehen könnte, um zu sehen wie voll die A4 Seite wird.

Ideen zur Form

  • Das PDF sollte einen Vereins Briefkopf enthalten, da ein eingetragener Verein, besonders ein gemeinnütziger, vertrauen schafft. Die Information mit der Gemeinnützigkeit sollte meiner Meinung nach auch deutlich sichtbar auf allen Seiten sein.

Kommentare zum vorhandenen Inhalt

Das Thema mit den aufgezeichneten Verbindungsdaten ist meiner Meinung nach für die Zielgruppe des Briefs wenig interessant. Jemand der darauf achtet wird sich, meiner Meinung nach schon selber informiert haben über Möglichkeiten das zu verhindern oder zumindest Analysen zu erschweren.
Daher bleibt bisher der dargelegte Vorteil von Freifunk auf die Verfügbarkeit beschränkt. Ich vermute das ist für die wenigsten Leute ein Thema, zumindest in meiner Nachbarschaft und der meiner Bekannten.

Meine inhaltlichen Vorschläge

  • (Relativ) sicheres offenes WLAN für Gäste (und andere)
  • Unterstützung der Kinder von TBD schwachen Familien bezüglich Internetzugang für die Schule (Wikipedia, …)
  • Frei verfügbares WLAN für Nachrichten nach Hause wenn man z.B. den ÖPNV verpasst hat und kein Guthaben mehr auf der Karte hat (betrifft auch tendenziell Kinder)

Hier nun die erste Version: https://github.com/Cheatha/oeffentlichkeitsarbeit/raw/master/Infomaterial/Anschreiben/Nachbarn.pdf

Bei Fehlern: bitte PDF kommentieren (das kann so ziemlich jeder PDF-Betrachter) und an mich zurück :)

So, es gab noch einige Korrekturen und Textänderungen. Aber jetzt glaub ich, ist es fertig und gut! Danke an alle Helfer! :)

https://github.com/Freifunk-Rhein-Neckar/oeffentlichkeitsarbeit/blob/master/Infomaterial/Anschreiben/Nachbarn.pdf

Viel Spaß beim Ausdrucken und verteilen. Passende Flyer dazu gibt es in großen Mengen im RaumZeitLabor.

1 Like

Hallo,

anbei der Link zum Dokument mit meinen Kommentaren.
Vielen Dank vorab für die Berücksichtigung.

Liebe Grüße,
Andreas

1 Like

Hier nun auch mit den Korrekturen von @anmiba: https://github.com/Freifunk-Rhein-Neckar/oeffentlichkeitsarbeit/blob/master/Infomaterial/Anschreiben/Nachbarn.pdf

Danke für’s Mithelfen! :)

1 Like

Sorry, dass ich mich erst jetzt wieder dazu melde: Sollte nicht in der Anrede auch die weibliche Form genannt werden? »Liebe Nachbarin, lieber Nachbar«

Ich habe kein Indesign zur Hand, daher kann ich das nicht selbst anpassen.

2 Like

Finde ich gut, danke für den Hinweis. Kann ich morgen ändern.

Oder erhebt jemand begründeten Einspruch?

3 Like