Mastodon

Nahendes Supportende für sehr alte Knoten

Liebe Freifunknutzer*innen,

leider wird der der Support für Geräte mit nur 4 MB Flash und 32 MB Ram demnächst eingestellt werden müssen.

Hintergrund ist das es für diese Geräte kein Upgrade auf OpenWRT 21.02 geben wird und der Support für OpenWRT 19.07 (was die Geräte aktuell verwenden) im März 2022 enden wird. Dadurch können wir dann jedoch auch leider keine Sicherheitsupdates mehr gewährleisten. Deshalb wird es nötig diese Geräte auszutauschen.

Konkret betrifft das die folgenden Geräte:

Zusammenfassung
  • D-Link DIR-615 D, H1
  • TP-Link TL-WA701N/ND v1, v2
  • TP-Link TL-WA7210N v2
  • TP-Link TL-WA7510N v1
  • TP-Link TL-WR703N v1
  • TP-Link TL-WR710N v1
  • TP-Link TL-WR710N v2, v2.1
  • TP-Link TL-WR740N/ND v1, v3, v4, v5
  • TP-Link TL-WR741N/ND v1, v2, v4, v5
  • TP-Link TL-WR743N/ND v1, v2
  • TP-Link TL-WA801N/ND v1, v2, v3
  • TP-LINK TL-WR840N v2
  • TP-Link TL-WR841N/ND v3, v5, v7, v8, v9, v10, v11, v12
  • TP-Link TL-WR843n/ND v1
  • TP-Link TL-WR941N/ND v2, v3, v4, v5, v6
  • TP-Link TL-WR940N v4, v5, v6
  • TP-Link TL-WA730RE v1
  • TP-Link TL-WA750RE v1
  • TP-Link TL-WA830RE v1, v2
  • TP-Link TL-WA850RE v1
  • TP-Link TL-WA860RE v1
  • TP-Link TL-WA901N/ND v1, v2, v3, v4, v5
  • TP-Link TL-WA901ND v2
  • TP-Link TL-MR13U v1
  • TP-Link TL-MR3020 v1
  • TP-Link TL-MR3040 v1, v2
  • TP-Link TL-MR3220 v1, v2
  • TP-Link TL-MR3420 v1, v2

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr weiter bereit seid einen Freifunkknoten zu betreiben und dazu auf ein aktuelles Gerät wechselt.

Empfehlungen für gute Freifunk Router gibt es beispielsweise in der Tabelle der Darmstädter Freifunker. Ihr könnt aber auch gerne mal im Chat nachfragen wenn ihr bei der ganzen Thematik Hilfe braucht.

Falls ihr die Geräte nicht mehr benötigt entsorgt sie bitte nicht im Hausmüll. Verschenkt sie oder bringt sie zum Wertstoffhof.

Der Download von Firmware war bereits seit Anfang 2020 mit einem Hinweis versehen und das nahende Supportende war auch oft Thema im Chat, bei Treffen, im Forum usw.

Heute sollten auch alle Knotenbetreiber von solchen Geräten (von denen wir eine funktionierende E-Mail Adresse haben) eine E-Mail mit der entsprechenden Ankündigung bekommen haben. Falls ihr diese noch nicht gesehen habt schaut mal ob sie leider im Spam gelandet ist.

1 „Gefällt mir“

Hallo,

auch ich müsste ien altes Gerät ersetzen.
Ich bin aber leicht verwirrt.
Neben dem genannten Darmstädter Verzeichnis gibt es noch eins im Wiki (https://wiki.ffrn.de/Unterstützte_Geräte) und ein Firmware-Verzeichnis mit Geräten (https://fw.ffrn.de/).

An welcher Liste sollte man sich für einen Ersatz orientieren?

Nachtrag: Der GL.iNet GL-AR300M16 ist nicht auf der Darmstädter Liste aber bei Freifunk Rhein-Neckar. Wäre er als Ersatz möglich?

Hi @effjott,

stimmt wir haben da ja auch noch eine Liste im Wiki …

Also generell ist die Darmstädter Liste besser gewartet und ich würde diese für eine erste Übersicht empfehlen. Die dortigen Geräte sind aber natürlich nur eine Auswahl.

Unser Firmware Selector unter fw.ffrn.de enthält alle Geräte für welche wir Firmware haben. Es sind jedoch defintiv nicht alle dort aufgeführten Geräte zu empfehlen. Beispielsweise gibt es dort auch Firmware Raspberry Pi’s. Das ist aber eigentlich ein ziemlich schlechte Wahl (teuer, kein WLAN, nur ein Port …).

Den GL-AR300M16 würde ich persönlich nicht empfehlen. Der ist vergleichsweise teuer für ziemlich wenig Leistung. Das Teil ist ehe dann eine Option wenn es etwas wirklich kleines sein soll oder muss.

Ein aktuell sehr günstiges Gerät wäre beispielsweise auch der Xiaomi MI Router 4A Gigabit Edition (eine nightly Firmware werde ich die Tage bauen). Leider gibt es diesen in Deutschland aber nur bei Amazon. Für 24 € ist das aber schon viel Gerät. Das flashen ist jedoch ein wenig involvierter.
Ich habe im Chat (#ffrn:ffrn.de) auch schon das Angebot gemacht das Flashen zu übernehmen wenn das Gerät zu mir bestellt wird und ich eine Paketmarke zum Weiterversand bekomme.
Das ist aber eben auch nur realtiv viel Gerät für den Preis und es kommt immer darauf an was man will (günstig, viel Leistung, klein, Outdoor, Wand-/Deckenmontage, … ).

Ist es viel aufwand den Mi 4a zu flashen ? weil wenn dann würde ich mit dem meinen 841er ersetzen wollen (:

@Megaherox Also das ist schon machbar. Ich habe ja OpenWRTInvasion verlinkt.

Aus dem Gedächtnis sind das die folgenden groben Schritte (kein Gewähr):

  • Router mit Original Firmware booten, das Ding braucht wohl eine Verbindung zum Internet über den WAN Port
  • In der Admin Oberfläche anmelden und den stock Parameter herausfinden
  • das Invasion Python Skript ausführen und auf Nachfrage den stock Parameter angeben
  • telnet Verbindung aufbauen
  • image herunterladen, Checksumme prüfen
  • mittels mtd schreiben

Und dann folgt die normale Einrichtung.

Es muss aber jedem schon bewusst sein das es eben schon mit einem Risiko verbunden ist und das Gerät z.B. im Gluon master Branch ist, es aber eben noch kein stable Release gibt usw.

Wer es super einfach und sicher will sollte beispielsweise einen GL-B1300 nehmen. Mit regulären ~90 € ist der aber eben auch deutlich teurer. Dafür ist das Ding aber auch insgesamt leistungsfähiger (gleicher Chip wie eine 4040). Es ist halt immer eine Frage was gewünscht ist.

1 „Gefällt mir“

Hallo TomH,

sorry etwas offtopic, aber ich möchte auch Interesse an der nightly für den Mi Router 4A Gigabit Edition anmelden :slight_smile:
Vielleicht hilfreich dabei:

Im Hersteller Shop ist er übrigens gerade für 19,99€ zu haben:

Viele Grüße

2 „Gefällt mir“

Habe mir jetzt zwei der Mi-Router bestellt.

Kann man denn mit den alten WL841-Routern noch irgendwas anfangen oder sind die reif für den Elektroschrott?

@aschanti oh cool, das ist ja nochmal günstiger.

Bezüglich der passenden Firmware schaue ich heute oder morgen (sofern nicht noch etwas dazwischen kommt :sweat_smile:).
Gestern habe ich als notwendige Vorarbeit noch eine nightly (1.6.x-20220219) gebaut in welcher ich zwei neue IPv6 Präfixe hinzugefügt habe. Das ist notwendig da ich die nightly vom Gluon master Branch bauen möchte und die Migration des ar71xx Targets nach ath79 noch nicht gemerged ist. Das resultiert darin das es für die aktuell im ar71xx target enthaltenen Geräte vorläufig keine neuen nightlies mehr geben wird. Ich möchte aber die weiteren IPv6 Präfixe gerne zeitnah auf allen Routern haben um da ggf. umstellen zu können.
Jetzt müsste aber der Weg endlich frei sein das unser nightly Branch auf Gluon Master und damit OpenWRT 21.02 wechseln kann. Und dort ist dann eben auch der 4A Gigabit Edition dabei. :)

Also in der großen Masse sehe ich da wenig Potential. Vereinzelt mag es noch Plätze dafür geben. Man könnte beispielsweise ein älteres OpenWRT nehmen und die Dinger als Access Point nehmen. Aber Single Band 802.11n ist halt heutzutage auch einfach nicht mehr so der Brüller.
Und auch wenn es nicht mehr unterstützt ist kann man meines Wissens schon auch noch ein custom OpenWRT auf Basis von 21.02 bauen. Da passen dann aber halt auch praktisch keine Pakete mehr rein und man muss dann im Prinzip schon die Config mit ins Image hineinbauen.
Eventuell bekommt man auch noch einen Euro bei eBay. Im Endeffekt wird aber der Großteil am sinnvollsten dann doch im Elektroschrott aufgehoben sein.

@Megaherox @aschanti @JoL Es steht nun eine nightly für den Xiaomi⁣ Mi Router 4A (Gigabit Edition)⁣ auf fw.ffrn.de zur Verfügung.

Die Tage (mal schauen wann) will ich dann auch noch eine nightly zur Verfügung stellen mit dem Support für die schnellere null@l2tp Methode von fastd. Das ist da jetzt noch nicht drin weil der PR noch überhaupt nicht in Gluon gemerged ist.

1 „Gefällt mir“

Cool, mal sehen wie schnell Xiaomi liefert, ich werde berichten.

@TomH Danke Dir! Sobald der Router da ist wird getestet :slightly_smiling_face:
Mir scheint, als hätte ich mit meinem Hinweis nur Wasser in den Rhein getragen ;-)

…und wie es scheint ist L2TP auch nur noch einen commit entfernt :smiley:

Ich hatte hier schon selbst einen Xiaomi 4A Gigabit Edition liegen und wollte für diesen irgendwann FFRN Firmware haben. Das hat sich jetzt etwas beschleunigt. :)

Das Problem am Backport auf 19.07 ist das man sich dann auch noch um die Migration von swconfig nach DSA kümmern müsste sobald es ein Release mit 21.02 gibt. Daher die nightly auf Basis von Gluon Master.

Ich habe das nightly Update in dem der L2TP Support drin ist nun hochgeladen und freigeschaltet. Es handelt sich um 1.9.x-20220221.

…läuft! ;-)

Geräte-Modell Xiaomi Mi Router 4A Gigabit Edition
Primäre MAC 5c:02:14:05:8c:bb
Firmware-Version 1.9.x-20220221 / gluon-v2021.1-267-g3725a7c
Laufzeit einer Stunde
Erstmals gesehen einer Stunde
1 „Gefällt mir“

Auch ich habe mal 2 Xiaomi 4A Gigabit bestellt, bin mal gespannt was die taugen für das schmale Geld.

Andere Frage: was genau wird mit den bestehenden 841ern mit Freifunk-Firmware passieren? Werden die zeitnah inkompatibel sein und offline gehen (dann müsste ich mich jetzt beeilen alles auszutauschen) oder gibt es aktuell noch keine Pläne für inkompatible Änderungen?

Die meisten laufen über Mesh-on-LAN hinter einem Offloader.

Also es für diese keine neuen Major Gluon Version mehr geben. Es ist möglich das es nochmal einen Bump für die Packete und ein paar Bug Fixes gibt. Das liegt aber nicht wirklich in meiner Hand und man wird es sehen.

Was danach passiert weiß ich auch noch nicht genau. Als einen weiteren „Eskalationsschritt“ könnte man darüber nachdenken die Client SSID auf den betroffenen Knoten zu ändern um diese hervorzuheben und etwas herauszutrennen (die Mesh SSID wäre davon nicht betroffen).

Als insbesonderes problematisch stufe ich generell Knoten ein die in den Heimnetzen von Leuten hängen und keine Updates mehr bekommen. Man könnte deswegen darüber nachdenken hier die entsprechenden public fastd keys von den Gateways zu löschen. Vorher sollte man aber mindestens die SSID ändern damit da nicht ein Haufen „freifunk-rhein-neckar.de“ Netze entsteht über die kein Internetzugang möglich ist.

Eine weitere Option ist eine Firmware zu verteilen welche auf den Geräten LAN und WLAN deaktiviert und es nur noch möglich ist über den normalen Mechanismus in den Config Mode zu kommen. Damit wären diese Geräte dann in einem sicheren Zustand und es ist zu hoffen das jemand diese abbaut und entweder entsorgt oder halt über den Config Mode eine andere Firmware hochlädt.

Was genau passieren wird, wird man sehen und da können sich Leute auch noch sehr gerne einbringen (wie auch bei ALLEN anderen Themen) :slight_smile:

Eine Änderung welche Inkompatibilität erzeugt (das ließe sich vermeiden, das ist aber halt auch wieder Aufwand und es steht dann die Frage im Raum ob sich verlängerte Kompatibilität von 4/32 Geräten lohnt) ist der Wechsel zu mehren Domains. Da habe ich aber auch kein Datum und ob und wann das passiert. Die Gateways sind bereits vollständig multidomain fähig. Ein „Blocker“ ist dort aktuell das ziehen der Domain Grenzen und ein Mechanismus um die Knoten in Domains zu sortieren.

TLDR: Ich weiß es nicht. Vermutlich wird nichts unmittelbar passieren, aber mittelfristig wird man sich etwas überlegen müssen.

3 „Gefällt mir“

Vielen Dank @TomH für die ausführliche Antwort und die Hintergrundinfos! Es war inhaltlich auch in etwa das, was ich er vermutet/befürchtet habe. Für den technischen Fortschritt muss man halt mal Opfer bringen, und die alten Kisten sind echt überholt mittlerweile.

1 „Gefällt mir“

Die Nutzererfahrung mit den 4/32 Geräten ist auch einfach nicht wirklich gut. Und letztlich nützen nicht genutzte Nodes außer für die Statistik auch nichts.

Sofern der Austausch am finanziellen Aspekt scheitert gibt es auch noch ein paar Router im Fundus welche unter info@ffrn.de angefragt werden können. Die sind zwar leider 2,4 GHz only, aber erfüllen die Vorraussetzungen für einen weiteren Betrieb.

Habe vor einigen Monaten bei FF-München mitbekommen, dass die auf alten Routern die SSID geändert haben die dazu auffordert den Router zu tauschen. Das war offensichtlich recht erfolgreich. Allerdings frage ich mich ob mir das daheim auffallen würde, aber wobei wenn in der WLan-Liste ein Gerät mit dem Namen FFRN-Bitte-antiquarischen-Router-tauschen würde ich das bestimmt innerhalb einiger Tage sehen.

Ich war zunächst geschockt, dass das vom FF-DA empfohlene Gerät 90€ kostet, insofern bin ich über das Xiaomi-Gerät sehr glücklich. Das ist heute gekommen, mal sehen ob ich heute noch dazu komme es zu flashen.

Bitte aber auch die entsprechenden Erwartungen haben. :sweat_smile:
Die Geräte aus der „Indoor“ Kategorie auf der FFDA Seite sind schon besser was z.B. das WLAN anbelangt. Und einen FRITZ!Repeater 1200 gibt es ja in der Regel für 50 €, die 4040 gibt es z.B. gebraucht bei Ebay Kleinanzeigen für rund 45 €. Leider ist die Verfügbarkeit von WLAN APs aktuell nicht so gut. Deswegen sind die Preise leider auch aktuell nicht so super.