Beitrag im BVMM Mitgliedermagazin


#1

Hallo zusammen,
wir dürfen im Mitgliedermagazin des Bundesverbands für Medien und Marketing einen Beitrag veröffentlichen. Redaktionsschluss ist der 12.1.2018 und ich muss schon gleich vorab sagen, dass ich aktuell leider weniger als null Zeit habe dabei zu helfen. Trotzdem fände ich es eine tolle Gelegenheit dort Freifunk vorzustellen, auch vor dem Hintergrund, dass wir ja ein anderes Herangehen haben als meistens vermutet wird: Wir sind keine Dienstleister, die was verkaufen wollen, sondern eine Intitiative und möchten Menschen sozial und technisch vernetzen.

Ich würde mich freuen, wenn wir die Möglichkeit nutzen und den Lesern unsere Denkweise und Vorstellung eines dezentralen Mitmachnetzes vermitteln können. Hier ist das Pad in dem wir den Beitrag schreiben und hier gibt es noch Tipps für Gastautoren.


Forendiskussionen und Communitymanagement
#2

8 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Forendiskussionen und Communitymanagement


#4

#5

Wir müssen nicht den Literaturnobelpreis holen. Es reicht, wenn Menschen verstehen, was Freifunk ist und was unsere Ziele sind. Also das, was ihr sicher schon hundert Mal erzählt habt. Habt keine angst, schreibt einfach mal drauf los. Jemand anderes kommt dann vorbei, ergänzt es, korrigiert es. Dann kommt der nächste und nach und nach entwickelt sich so ein Artikel.


#6

Was ist unser Ziel mit der Veröffentlichung?
Möglicherweise kann Julia etwas passendes schreiben.


#7

Wie ich schon schrieb, es ist


#8

Das ist schon klar, dass wir informieren möchten.

Die Frage ist was ist das Ziel des Beitrags?
Medien- und Marketingaffine Leute interessieren und ihnen verständlich machen, was Freifunk (aus)macht?

Das ist ein Bundesverband. Das heißt das erreicht Leute im gesamten deutschsprachigen Raum. Im Zweifel interessiert die Leute aus Berlin oder Hamburg das einen Pups was hier passiert. Deshalb halte ich es für wichtig, dass es nicht ein Artikel ist, wie wir ihn schon hundertfach erzählt haben, Er muss von allgemein Freifunk, zu unserer regionalen Themen führen und eine Geschichte erzählen, die interessiert (z.B. die mit den Flüchtlingswohnheimen).


#9

Julia unterstützt uns mit einem Artikel. Allerdings ist von uns Vorabeit zu leisten. Also die Informationen, die wir rüberbringen möchten, kurz zu notieren. Julia wird dann unsere Notizen, sofern sie vorhanden sind, in einen interessanten und gut lesbaren Artikel überführen, der den Anfprderungen des Magazins entspricht…


#10

@Cheatha und alle anderen:
Julia hat Vorarbeit geleistet, jetzt sind wir dran:
https://pads.ffrn.de/p/yqDfX2MWEF


#11

Deadline für den Artikel ist der 12.01. wenn ich das richtig gelesen habe.


#12

Dank Julias Vorarbeit habe ich den Artikel gestern weiter/fertiggeschrieben. Sie hat heute nochmal drüberkorrigiert und ich habe ihn soeben versendet. Sobald ich ein Belegexemplar habe, stelle ich es in den Medienspiegel.


#13